Am Donnerstag, den 19. April hat die Berufsfachschule 12A die Ausstellung „Klang meines Körpers“ zum Thema Essstörungen besucht. Bei strahlendem Wetter ging es in Begleitung von Fr. Claudia Westen und dem Lehramtsanwärter Hr. Alexander Schmidt zu Fuß zum Kreishaus Paderborn, wo die Ausstellung angeboten wurde.

Die Schülerinnen und Schüler genossen das Wetter und konnten dann durch die interaktive Ausstellung inkl. einer Führung einen nachhaltigen Eindruck in die Realität betroffener Personen erhalten. Verschiedene Medien wie Lieder, Porträts oder Schatzkisten haben dabei die Gedanken und Gefühle der betroffenen Mädchen wiedergespiegelt. Durch diese ganzen Angebote war es den Schülerinnen und Schülern möglich sich in Gruppenarbeit und kreativem Arbeiten zusammenzufinden, fachliche Informationen über verschiedene Formen von Essstörungen wie Magersucht oder Bulimie, Tipps im Umgang mit Betroffenen und den Weg heraus aus der Essstörung selbst zu erarbeiten. Starke Austauschphasen in den Gruppenarbeiten in Abwechslung mit Phasen der inneren Einkehr in die Gedanken der betroffenen Mädchen machten die Ausstellung zu einem intensiven Erlebnis für alle Beteiligten. Eis gab es auf dem Rückweg des Ausflugs dann auch noch für einige Schülerinnen und Schüler, die sich damit für ihre intensiven Arbeitsphasen während der Ausstellung selbst belohnt haben.

Essstörungen waren zuvor im Unterricht thematisiert worden, sodass durch die Ausstellung der Themenbereich Essstörungen sinnvoll abgerundet werden konnte. Am 17. April hatte bereits die FHS 12, unter Begleitung von Fr. Dr. Wolf und Hr. Alexander Schmidt, die interaktive Ausstellung im Zusammenhang mit einer Unterrichtssequenz zum Thema Essstörungen (Magersucht, Bulimie und Binge-Eating) besucht. Auch hier zeigte sich die Lerngruppe berührt von der Ausstellung und den Geschichten der betroffenen Mädchen.