Schülerinnen und Schüler qualifizieren sich als Ersthelfer

Wann können wir selbst helfen und in welcher Situation benötigen wir einen Notarzt und Rettungswagen? Das entscheiden ab Februar 2019 die Schülerinnen und Schüler des Schulsanitätsdienstes (SSD) am Helene-Weber-Berufskolleg gemeinsam mit ihren SSD-Lehrerinnen.

In Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz werden insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler des beruflichen Gymnasiums für Gesundheit langfristig auf dem Gebiet der Ersten Hilfe fit gemacht. „Der Schulsanitätsdienst wird das Profil des beruflichen Gymnasiums für Gesundheit stärken und den Schülerinnen und Schüler in besonderer Weise ermöglichen, sich an unserer Schule zu engagieren und ihr Interesse an medizinischen Themen zu vertiefen“, so Andreas Czorny, Leiter des Berufskollegs. Folglich untermauert der SSD die Leitziele des Schulprogramms in der Förderung der beruflichen Kompetenz sowie der Persönlichkeitsentwicklung der Schülerschaft.

Der Schulsanitätsdienst ergänzt die Erste-Hilfe-Versorgung des Berufskollegs und unterstützt die Ersthelfer. Die Erstversorgung von Personen bei Unfällen, Verletzungen und Krankheiten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte wird so sichergestellt. Unabhängig von Unterrichts- und Pausenzeiten ist der SSD für Mitschüler und Lehrer als Ansprechpartner erreichbar. Zudem können die Schülerinnen und Schüler füreinander einstehen und den Zusammenhalt an der Schule verstärken.

Die Schülerinnen und Schüler haben bereits einen schulinternen Erste-Hilfe-Kurs absolviert. Fortan werden sie in wöchentlichen Treffen praktisch und theoretisch zu Themen der Ersten Hilfe arbeiten. Langfristig werden Themen wie beispielsweise die Erste-Hilfe am Kind und die realistische Unfalldarstellung bearbeitet.

Die SSD-Lehrerinnen sind Erste-Hilfe-Ausbilderinnen des Deutschen Roten Kreuzes und nehmen regelmäßig an Veranstaltungen für SSD-Kooperationslehrkräfte teil. Zusätzlich bietet das DRK Paderborn als Kooperationspartner Fortbildungs- und Weiterbildungsangebote im sanitätsdienstlichen Bereich an.

Während der Projektwoche vom 21.11. bis 24.11.18 setzen sich die Lernenden der Klassen 11 und 12 wissenschaftlich mit dem Sanitätsdienst auseinander, richten den neuen SSD-Raum ein und drehen einen Helene-Weber-TV-Spot zum neuen SSD. Am 23.11.18 wird der Kooperationsvertrag mit dem DRK unterzeichnet.

Am Infotag, dem 24.11.18, sind alle interessierten Schülerinnen und Schüler sowie Eltern herzlich eingeladen, sich über den SSD am Helene-Weber-Berufskolleg zu informieren. Hier werden nicht nur die Lehrkräfte, sondern vor allem auch die Schülerinnen und Schüler über ihren Bildungsgang und den Schulsanitätsdienst berichten. (www.hwbk.de)

gez. Andreas Czorny, OStD, Leiter des Helene-Weber-Berufskollegs in Paderborn