Vormittags gab es noch die Halbjahreszeugnisse und am Freitagabend startete die Exkursion ins Zillertal, auf die sich die Schülerinnen und Schüler des Kurses und die begleitenden Lehrer Herr Bölte, Herr Bredebusch und Frau Pietz schon lange gefreut haben. Nach einer langen Busfahrt durch die Nacht erreichten wir am Samstagmorgen unsere Unterkunft in Fügen. Am Sonntagmorgen ging es dann das erste Mal auf die Piste. Dort wurden die Anfänger und damit der Großteil der Gruppe in die Grundlagen des Skifahrens eingewiesen und sammelten die ersten Erfahrungen auf dem Übungshang. Im Laufe dieses Tages verbesserten alle ihre Fähigkeiten, so dass schon am zweiten Skitag der Übungshang verlassen werden konnte und der Wechsel auf eine richtige Piste erfolgte.

Mit stetig steigenden Erfahrungen im Skifahren konnten im Laufe der Woche anfangs als vermeintlich viel zu steil eingeschätzte Hänge problemlos von allen bewältigt werden. Daher konnte am Freitag, dem letzten Skitag, dann die gesamte Klasse anspruchsvolle rote Pisten befahren, ein Unterfangen, welches am Anfang des Skifahrens schier unerreichbar schien.

Neben dem sportlichen Teil kam jedoch auch die Freizeit nicht zu kurz. Die anstrengenden Skitage wurden beim abendlichen Zusammensitzen auf den Zimmern oder beim gemeinschaftlichen Kartenspiel beendet. Highlight der Woche war für viele der gemeinsame Besuch der Ski-Show in Hochfügen, bei der viele Attraktionen im Schnee geboten wurden. Vom Formationsfahren in LED-Anzügen bis hin zur Feuershow wurden alle Wünsche erfüllt. Am Freitagabend folgte der Abschluss der Woche in Form eines Besuches einer Apres Ski Lokalität. Dort wurde dann mit viel Enthusiasmus gemeinsam das inoffizielle Lied der Fahrt „Hurra die Gams“ performt.

Am Ende der Fahrt waren alle Schülerinnen und Schüler trotz Muskelkater und leichten Wehwehchen traurig, dass diese schöne Zeit mit der Klasse nun doch schon vorbei ist.

Die Klasse HERZ F12 bedankt sich bei den begleitenden Lehrern für die schöne Zeit. Ein weiteres Dankschön gibt es für Martina und Alois für die tolle Bewirtung und für Alberto, unseren Busfahrer vor Ort, bei dem jede Fahrt zu einer Party wurde.