Helene-Weber-Berufskolleg

Berufliche Bildung - darum geht es bei uns

Autor: Hans-Werner Westhoff (Seite 1 von 16)

Helene hilft – Lichtblicke

Im Rahmen der Aktion Lichtblicke e. V. veranstalteten die Schülerinnen und Schüler des beruflichen Gymnasiums (HERZ-Klassen) eine Spendensammlung für Kinder und Familien in Notsituationen. Mit der Unterstützung von Lehrern konnten die HERZ-Klassen sowie die Mittel- und Oberstufen der Bäckerfachverkäufer/innen viele Aktionen durchführen. Diese beinhalteten unter anderem einen Waffel- und Kuchenverkauf, der Teig wurde von Lange und Goeken-Backen gesponsert, sowie eine Spendensammlung in den beiden Berufskollegs Helene-Weber und Richard-von-Weizsäcker. Insgesamt konnte an den beiden Berufskollegs eine sehenswerte Spendensumme von 1100,- erzielt werden.

Die Aktion Lichtblicke e. V. feiert dieses Jahr Ihr 20-jähriges Jubiläum und unterstützt seit 1998 benachteiligte Kinder, Jugendliche und deren Familien in NRW. Oft erlitten diese Familien schwere Schicksalsschläge und kommen ohne die finanzielle Unterstützung nur schlecht aus. Ein großes Anliegen liegt darin der jungen Generation, welche am meisten an der schlechten Familiensituation leidet, eine angemessene Zukunft zu bieten. Durch die Aktion erhoffen wir uns, dass wir möglichst vielen Familien trotz der derzeit schwierigen Lebenssituation helfen und diesen ein schönes Weihnachtsfest ermöglichen können.

Falls wir bei Ihnen Interesse geweckt haben sollten und Sie möglicherweise noch mehr über die Aktion erfahren wollen, dann besuchen Sie doch gerne die Webseite www.lichtblicke.de. Dort finden Sie auch weitere wichtige Details und auch das Spendenkonto der Aktion Lichtblicke e. V vor.

Wir bedanken uns im Namen des Helene-Weber Berufskollegs bei allen die diese Aktion unterstützt haben und wünschen eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2019!

Von Robin, Simon und Justin (HERZ F12)

FHGH12 besucht Stalag 326

Liebe Leserinnen, Leser,

wir, die FHGH 12, haben am 22.11.2018 in der Gedenkstätte STALAG 326 sehr viele Informationen zum Thema Sowjetische Kriegsgefangene und Kriegstote erhalten.

Mit einer Führung durch den Ehrenfriedhof und die Informationen vom Arbeitslager wurde uns das Thema nahegelegt. Wir behaupten, jedem einzelnen lief ein Schauer über den Rücken bei dem Gang über die Massengräber der Sowjetischen Toten, die nicht erschossen wurden sondern verhungert sind. Weiterlesen

Angelika Grohn und Margret Wegener beenden aktiven Dienst

Mit Angelika Grohn und Margret Wegener verlassen 2 verdiente Kolleginnen zum Ende Schuljahres 2017/18 das Helene-Weber-Berufskolleg. Sie wurden in der letzten Lehrerkonferenz von ihren Kolleginnen und Kollegen herzlich verabschiedet.

Schulleiter Andreas Czorny mit Angelika Grohn

Margret Wegener mit dem Schulleiter

Die Klasse BFF 11 stellt „Hackfleischprodukte“ her.

Am Donnerstag, den 21 Juni hat die Fachklasse des dualen Systems der Fleischer/in und Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk im Rahmen ihres Lernfelds „Hackfleisch“ ihren Praxistag durchgeführt. Dabei haben sie verschiedene Hackfleischprodukte wie einen gefüllten Rollbraten, vier

Spieße und ein Hackfleischprodukt nach eigener Wahl hergestellt. Diese wurden anschließend dekorativ präsentiert.

Weiterlesen

BFS12A besucht Ausstellung zum Thema Essstörungen

Am Donnerstag, den 19. April hat die Berufsfachschule 12A die Ausstellung „Klang meines Körpers“ zum Thema Essstörungen besucht. Bei strahlendem Wetter ging es in Begleitung von Fr. Claudia Westen und dem Lehramtsanwärter Hr. Alexander Schmidt zu Fuß zum Kreishaus Paderborn, wo die Ausstellung angeboten wurde.

Die Schülerinnen und Schüler genossen das Wetter und konnten dann durch die interaktive Ausstellung inkl. einer Führung einen nachhaltigen Eindruck in die Realität betroffener Personen erhalten. Verschiedene Medien wie Lieder, Porträts oder Schatzkisten haben dabei die Gedanken und Gefühle der betroffenen Mädchen wiedergespiegelt. Durch diese ganzen Angebote war es den Schülerinnen und Schülern möglich sich in Gruppenarbeit und kreativem Arbeiten zusammenzufinden, fachliche Informationen über verschiedene Formen von Essstörungen wie Magersucht oder Bulimie, Tipps im Umgang mit Betroffenen und den Weg heraus aus der Essstörung selbst zu erarbeiten. Starke Austauschphasen in den Gruppenarbeiten in Abwechslung mit Phasen der inneren Einkehr in die Gedanken der betroffenen Mädchen machten die Ausstellung zu einem intensiven Erlebnis für alle Beteiligten. Eis gab es auf dem Rückweg des Ausflugs dann auch noch für einige Schülerinnen und Schüler, die sich damit für ihre intensiven Arbeitsphasen während der Ausstellung selbst belohnt haben.

Essstörungen waren zuvor im Unterricht thematisiert worden, sodass durch die Ausstellung der Themenbereich Essstörungen sinnvoll abgerundet werden konnte. Am 17. April hatte bereits die FHS 12, unter Begleitung von Fr. Dr. Wolf und Hr. Alexander Schmidt, die interaktive Ausstellung im Zusammenhang mit einer Unterrichtssequenz zum Thema Essstörungen (Magersucht, Bulimie und Binge-Eating) besucht. Auch hier zeigte sich die Lerngruppe berührt von der Ausstellung und den Geschichten der betroffenen Mädchen.

Ältere Beiträge

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?