Helene-Weber-Berufskolleg

Berufliche Bildung - darum geht es bei uns

Kategorie: Artikel (Seite 1 von 44)

Plattenlegeseminar am HWBK

Unsere Fachverkäuferinnen und Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk, Fachrichtung Fleischerei, haben mit Frau Scholz ein Plattenlegeseminar und die Herstellung von Kanapees durchgeführt. Frau Scholz ist eine ausgewiesene Expertin in diesem Bereich. Alle Teilnehmer haben sehr viel gelernt und wertvolle Anregungen bekommen. Die Fa. AVO (Hersteller von Gewürzen und Marinaden) hat uns bei diesem Seminar sehr unterstützt. Vielen Dank dafür!

Fußballer qualifizieren sich für Endrunde

Die Fußball-Schulmannschaft des Helene-Weber-Berufskollegs erspielte sich am Mittwoch, 12.02.2020 das Ticket für die Endrunde der Kreismeisterschaften. Im Spiel gegen das Ludwig-Erhard-Berufskolleg setzten sich die Spieler des HWBK mit 7:2 durch. Neben herrlich herausgespielten Toren konnten die Fans der Schulmannschaft einen gehaltenen Elfmeter bestaunen.

Spielhöhepunkte:

14. Minute – Tor durch Liam (Vorlage: Pascal)
31. Minute – Eigentor (Vorlage: Linus)
34. Minute – Eigentor (Vorlage: Jonas)
37. Minute – Marvin hält einen Elfmeter
53. Minute – Tor durch Marius (Vorlage: Justus)
59. Minute – Gegentor
65. Minute – Tor durch Jonas (Vorlage: Marius)
70. Minute – Gegentor
78. Minute – Tor durch Samuel (Vorlage Daniel R.)
82. Minute – Tor durch Lennart F. (Vorlage Linus)

Skiexkursion der HERZ F12

Vormittags gab es noch die Halbjahreszeugnisse und am Freitagabend startete die Exkursion ins Zillertal, auf die sich die Schülerinnen und Schüler des Kurses und die begleitenden Lehrer Herr Bölte, Herr Bredebusch und Frau Pietz schon lange gefreut haben. Nach einer langen Busfahrt durch die Nacht erreichten wir am Samstagmorgen unsere Unterkunft in Fügen. Am Sonntagmorgen ging es dann das erste Mal auf die Piste. Dort wurden die Anfänger und damit der Großteil der Gruppe in die Grundlagen des Skifahrens eingewiesen und sammelten die ersten Erfahrungen auf dem Übungshang. Im Laufe dieses Tages verbesserten alle ihre Fähigkeiten, so dass schon am zweiten Skitag der Übungshang verlassen werden konnte und der Wechsel auf eine richtige Piste erfolgte.

Mit stetig steigenden Erfahrungen im Skifahren konnten im Laufe der Woche anfangs als vermeintlich viel zu steil eingeschätzte Hänge problemlos von allen bewältigt werden. Daher konnte am Freitag, dem letzten Skitag, dann die gesamte Klasse anspruchsvolle rote Pisten befahren, ein Unterfangen, welches am Anfang des Skifahrens schier unerreichbar schien.

Neben dem sportlichen Teil kam jedoch auch die Freizeit nicht zu kurz. Die anstrengenden Skitage wurden beim abendlichen Zusammensitzen auf den Zimmern oder beim gemeinschaftlichen Kartenspiel beendet. Highlight der Woche war für viele der gemeinsame Besuch der Ski-Show in Hochfügen, bei der viele Attraktionen im Schnee geboten wurden. Vom Formationsfahren in LED-Anzügen bis hin zur Feuershow wurden alle Wünsche erfüllt. Am Freitagabend folgte der Abschluss der Woche in Form eines Besuches einer Apres Ski Lokalität. Dort wurde dann mit viel Enthusiasmus gemeinsam das inoffizielle Lied der Fahrt „Hurra die Gams“ performt.

Am Ende der Fahrt waren alle Schülerinnen und Schüler trotz Muskelkater und leichten Wehwehchen traurig, dass diese schöne Zeit mit der Klasse nun doch schon vorbei ist.

Die Klasse HERZ F12 bedankt sich bei den begleitenden Lehrern für die schöne Zeit. Ein weiteres Dankschön gibt es für Martina und Alois für die tolle Bewirtung und für Alberto, unseren Busfahrer vor Ort, bei dem jede Fahrt zu einer Party wurde.

Große Blutspendeaktion am HWBK

Am 30.01.2020 fand am Helene-Weber-Berufskolleg die Blutspendeaktion in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz statt. Wir, vom beruflichen Gymnasium für Gesundheit (HERZ G11), waren an diesem Tag mit unserer Klassenlehrerin Frau Müller in den gesamten Ablauf der Blutspende eingebunden. In diesem Bericht möchten wir einige Eindrücke und Erlebnisse teilen.

Wir haben ein paar der Spender nach ihrer Meinung und ihrem Grund zur Spende gefragt. Häufig wurde die Organisation des Spendenablaufs gelobt. Viele von euch gaben auf die Frage, warum Sie Blut spenden möchten, die Antwort, dass sie es gut finden, durch ihr Blut Leben zu retten. Außerdem antworteten einige, dass es sich auch gut anfühlt mal etwas zu geben anstatt nur zu nehmen.

Auch wir erlebten die Blutspende als sehr erfolgreich und interessant. Je nach Aufgabenverteilung wurde die Spendenaktion anders wahrgenommen. Schön mit anzusehen war vor allem, wie viele engagierte Spender auch aus dem Ludwig-Erhard- und Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg teilgenommen haben. Wir haben nicht mit einem so großen Andrang von Spendern gerechnet. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es ein sehr erfolgreicher Tag war.

Wir möchten euch im Namen des gesamten Organisationsteams sowie dem DRK herzlich danken. Ebenfalls hoffen wir, euch auch im nächsten Jahr wieder für die Spende gewinnen zu können.

Insgesamt haben 150 Spender an der Aktion teilgenommen.

HERZLICHEN DANK!

Nachruf

Bernd John

Kürzlich erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser ehemaliger Kollege Bernd John verstorben ist.

Bernd John war seit dem Jahr 2000 bis zu seiner Verrentung an unserem Berufskolleg als Musiklehrer tätig.

Als examinierter Erzieher und diplomierter Musikpädagoge hat er sich u.a. in der Ausbildung unserer Fachschüler/-innen besondere Verdienste erworben. Die frühkindliche Musikerziehung zu lehren, war seine Berufung und persönliche Leidenschaft.

Wir konnten bei jeder Art von Feierstunden oder Gottesdiensten auf ihn zurückgreifen, wenn es darum ging, einen würdigen, musikalischen Rahmen zu gestalten.

Zuverlässig, unaufgeregt und ohne sich selbst in den Vordergrund zu drängen, hat Bernd John mit seiner Musik das Schulleben am HWBK maßgeblich geprägt.

Die Schulgemeinde des HWBKs trauert um einen bei den Schülerinnen und Schülern sowie dem Lehrerkollegium gleichermaßen beliebten Kollegen.

Ältere Beiträge

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?